AKTUELL | MUSIK & TANZ | KUNST & KULTUR | FESTIVALS | LIFESTYLE | GESCHICHTE | SHOP | FORUM
DREAMS | CHIC | BOUTIQUE | LUXURY | ECO LODGE | WELLNESS | FAMILIE | SPORT | HONEYMOON
 
 
 
 
 
Jetzt persönliche Beratung
vom Latin America Tours
Spezialisten

Mo-Fr 9-18 Uhr
00 8000 515 24 24
0041 44 515 24 24
 
 
Latin America Tours auf:

MUSIK & TANZ

Musik und Tanz gehört in der Dominikanischen Republik zum Leben dazu, wie die Luft zum Atmen. Essentielle Instrumente der lokalen Folkloremusik sind die Güira (ein Schlaginstrument aus einem hohlen runden Blech, welches mit einem Drahtbesen bearbeitet wird), die Trommel und das Akkordeon. Die bekanntesten Musikrichtungen sind Merengue, Bachata, Salsa, Son sowie bei der jüngeren Generation auch Reggaeton.

Merengue
Zu den wichtigsten dominikanischen Musik- und Tanzstilen gehört sicherlich der Merengue. Die ursprüngliche Form, die sich vorwiegend in ländlichen Gegenden erhalten hat, heißt ‹‹Perico ripiao›› und wird von einer kleinen Combo gespielt, die auch ohne Musik studiert zu haben, dank des angeborenen Harmonie- und Rhythmusgefühls, folgende Instrumente virtuos beherrschen: Akkordeon oder Gitarre, Trommel, Güira und die Maracas. Diese Musikkultur wird von Generation zu Generation mündlich überliefert.
Zahlreiche Clubs und Discos im ganzen Land garantieren Ausgehmöglichkeiten für Tanz- und Musikbegeisterte. Der Höhepunkt für alle Tänzer ist das jährliche Merengue-Festival in der Hauptstadt, welches jeweils im August stattfindet.

Bachata
Anfangs war der Bachata weniger zum Tanzen gedacht, sondern diente vielmehr, auf Grund seiner romantischen Gitarrenmusik und Texten über unerfüllte Liebe, zur Unterhaltung. Einflüsse anderer Musikrichtungen, zum Beispiel des Merengue, haben aus dem Bachata eine schnellere Musikrichtung gemacht, die jeden auf der Tanzfläche in Bewegung bringt.
Seit 2003 boomt die lateinamerikanische Musik weltweit. Berühmte Stars wie Juan Luis Guerra oder die Gruppe Aventura mit dem bekannten Bachata-Stück ‹‹Obsesión›› haben von der Dominikanischen Republik aus die ganze Welt erobert. Obwohl sich Aventura in der Zwischenzeit getrennt haben, gehören ihre Lieder immer noch zu den bekanntesten Bachata-Songs weltweit. Ihr  ehemalige Lead-Sänger Romeo Santos gehört auch als Solo-Künstler weiterhin zu den bekanntesten Bachata-Künstlern.

Salsa
Hört man Salsa, so denkt man an Kuba und Tanz zu heißen Latino-Rhythmen - und man liegt richtig: Salsa ist eine lateinamerikanische Musik und ein lateinamerikanischer Tanz. In der Dominikanischen Republik gehört Salsa erst seit wenigen Jahren zur überall gespielten Musik. In der dominikanischen Salsaszene etablierten sich vor allem Sexappeall, Alex Matos, Yiyo Sarante und David Kada.

Son
Der Son trat in der Dominikanischen Republik in den Jahren 1870 bis 1890 rund um die Städte Montecristi und Puerto Plata in Erscheinung. Es besteht die Theorie, dass der Son eine Mischung aus spanischen und afrikanischen Elementen ist, die sich vom Bolero ableitet. Den Stellenwert von Merengue und Bachata hat der Son in der Dominikanischen Republik nicht erreicht, trotzdem besitzt er treue Anhänger.

Reggaeton
Der Reggaeton entstand – weitgehend unabhängig voneinander – in verschiedenen Regionen: in den 1980er Jahren in Panama, zunächst als „spanischsprachiges Reggae“, ab Ende der 1990er Jahre durch aus der Dominikanischen Republik und Puerto Rico stammende Künstler in New York, die Elemente der Genres Merengue und Salsa mit Hip-Hop- und Reggae-Elementen versahen und zeitgleich in den 1990er Jahren in Puerto Rico, von wo aus Reggaeton schließlich in ganz Lateinamerika, kurze Zeit später auch in den USA, in Spanien und seit 2005 auch in Mitteleuropa populär geworden ist. Weltbekannte Reggaeton Künstler sind unter anderem Daddy Yankee und Don Omar.


Weitere Informationen zu Musik- und Tanzveranstaltungen finden Sie bei Festivals und Veranstaltungen.

  Infofactory – Webagentur in Brugg & Zürich